Für Junghunde und Erwachsene

Das Welpenalter hintersich gelassen, entstehen in der Pupertät oft die ersten "Unstimmigkeiten" zwischen Hund und Halter. Das gehört zum Normalsten der Welt, aber sorgt für Frust. 

Ein paar Veränderungen können da schon großes bewirken. 

Auch die Vorbereitung auf den Einstieg in einen Sport kann hier aktiv angegangen werden. 

Aber Vorsicht! Wie bei allem anderen gilt -die Dosis macht das Gift-

 

Erwachsene Hunde haben unterschiedliche Problemzonen. Ein ganzer Teil gilt als aggressiv, unbelehrbar, stur, ängstlich und eigensinnig. Und warum? Weil wir viel zu oft zu viel von ihnen verlangen und sie schlicht nicht verstehen. In unseren Bücherregalen reihen sich die Bücher über Rassen, ihre Eigenschaften und hundgerechte Auslastung,  aber wie viele Bücher findet man über ihre Sprache? 

Ein kleines Beispiel:

Man stelle sich vor, man sitzt in einem Auto. Dem Fahrer sind die Augen verbunden und man müsste ihm nun erklären, wie er fahren soll, aber er versteht nur eine unbekannte Fremdsprache...

 

Unsere Hunde leben erfolgreich mit uns zusammen, weil sie sich permanent an uns anpassen und unermüdlich unsere Sprache lernen. 

 

Auch unentdeckte körperliche Beeinträchtigungen können das Zusammenleben erheblich beeinflussen. 

 

Daran möchte ich mit euch arbeiten:

 

  • Junghund ABC
  • die richtige Ausstattung
  • wichtige Grenzen setzen
  • Umweltreize kennenlernen
  • Pupertät meistern / verstehen
  • Ängste vorbeugen / bewältigen
  • Geräuschangst vorbeugen / bewältigen  (Gewitter - Silvester)
  • Aggression vorbeugen / bewältigen
  • Beschäftigung
  • Spaziergängen interessant gestalten
  • Jagdverhalten vorbeugen / bewältigen
  • Übungen für Koordination / Körperbewusstsein
  • Allgemeinuntersuchung
  • Vorbereitung auf Ereignisse  (z.B. Tierarztbesuche)
  • Training mit der Paracord-Leine

Ihr könnt ein Erstgespräch oder ein Training direkt über meinen Shop buchen!